Ev. Dekanat an der Dill

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Mit unserem Newsletter (Anmeldung unten rechts) informieren wir Sie gerne aktuell.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Partnerschaft: Herborn - Ruhija

» Partnerschaft

Das Evangelische Dekanat an der Dill unterhält seit 1986 eine Partnerschaft mit der Bibelschule Ruhija in Tansania. Die Bibelschule wurde 1957 von der Evangelisch-Lutherischen Kirche Tansanias gegründet und liegt im Nordwesten des Landes cirka eine Autostunde von Bukoba am Viktoriasee entfernt.

» Bibelschule Ruhija

In der Bibelschule von Ruhija werden in einem 2-jährigen Ausbildungsgang Evangelisten ausgebildet, die dann die Pfarrer in der Gemeindearbeit unterstützen. Da die Kirchengemeinden in Tansania sehr groß sind und viele Dörfer umfassen, sind die Evangelisten und die Bibelschule extrem wichtig für die gesamte Kirche.

» "Herborner Fahrrad"

Die "Herborner Fahrräder" sind in der gesamten Region bekannt: Seit 1994 erhält jede Studentin und jeder Student der Bibelschule zum Examen ein Fahrrad. Die Räder werden vom Dekanat finanziert und ermöglichen es den Absolventen, die weit auseinanderliegenden Gemeinden besser zu erreichen. Auf diese Weise wurden schon viele Evangelisten mit einem fahrbaren Untersatz ausgestattet. 

» Partnerschaft

Das Evangelische Dekanat an der Dill unterhält seit 1986 eine Partnerschaft mit der Bibelschule Ruhija in Tansania. Die Bibelschule wurde 1957 von der Evangelisch-Lutherischen Kirche Tansanias gegründet und liegt im Nordwesten des Landes cirka eine Autostunde von Bukoba am Viktoriasee entfernt.


» Link: Austausch-Programm 2014

» Bilder zum Besuch aus Tansania gibt es auf unserer Facebook-Seite


» Glauben verbindet

Das Evangelische Dekanat an der Dill unterhält eine langjährige Partnerschaft mit der Bibelschule Ruhija im Nordwesten Tansanias. 1986 hat die damalige Dekanatssynode im alten Dekanat Herborn beschlossen, eine Partnerschaft mit der Akademie einzugehen. Die Akademie wurde von der evangelisch-lutherischen Kirche in Tansania im Jahre 1957 gegründet.



Seit 1985 findet im November zum Herborner Martini-Markt das Tansania-Café statt, das die Gäste des Martini-Marktes mit hausgebackenem Kuchen und Kaffee versorgt. Dank der vielen ehrenamtlichen Helfer und der Evangelischen Jugend im Dekanat werden hier etwa tausend Euro an Erlösen für die Akademie gesammelt.



Im März 1988 besuchte erstmals eine Delegation aus dem damaligen Dekanat Herborn die Bibelschule und knüpfte viele Kontakte. Ein Jahr später arbeitete die Evangelische Jugend im Dekanat dort in einem Workcamp.



Im Jahr 1990 kam erstmals eine Gruppe aus Ruhija zu uns ins Evangelische Dekanat. Die Partnerschaft wird durch den Tansania - Arbeitskreis des Dekanats betreut. Die gegenseitigen Besuche und der Austausch tragen erheblich zur Lebendigkeit der Partnerschaft bei. In den zurückliegenen Jahren wurde die Verbindung durch Briefkontakte, Gebete, gegenseitige Besuche und die finanzielle Unterstützung intensiviert.

 

Partnerschaftssonntag

 

1996 wurde ein Partnerschaftsvertrag unterzeichnet, in dem unter anderem vereinbart wurde, jährlich am dritten Sonntag im September einen Partnerschaftssonntag sowohl in unseren Kirchengemeinden als auch in Ruhija zu feiern. Dabei wird ein gemeinsamer Bibeltext hier wie dort ausgelegt und der Brüder und Schwestern in der Fürbitte gedacht.



In den vergangenen Jahren wurden diverse Projekte unterstützt, wie der Bau von Wassertanks, die Reparatur der Solaranlage, die Verbesserung der Verpflegung der Studenten u.a.

Außerdem übernimmt das Evangelische Dekanat an der Dill Stipendien für Studenten, die sich die Ausbildung an der Bibelschule nicht leisten können.

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top